Polster reinigen: So wascht ihr eure Gartenkissen!

Polster reinigen

Auflagen und Dekokissen sind ein wichtiges Accessoire in eurem Garten und sorgen für Gemütlichkeit und eine individuelle Ausstrahlung. Mit schönen Gartenkissen habt ihr in heißen und langen Sommern bestimmt so einige schöne Grillabende verbracht. Doch was tun, wenn auf den schönen Gartenpolstern der ein oder andere Fleck gelandet ist? Wie bekommt ihr diesen Fleck jetzt am besten aus dem Gartenpolster? Gerne verraten wir euch in diesem Blog die besten Tipps unserer Redaktion:

Reinigungsprodukte Gartenkissen reinigen
Gartenkissen reinigen
Polster abnehmbaren Bezug

Wie reinigt ihr eure Polster?

Wenn eure Gartenkissen einen abnehmbaren Bezug haben, so könnt ihr die Polster in der Waschmaschine waschen. Dank des Reißverschlusses könnt ihr alle Bezüge ganz einfach abnehmen. Die Bezüge der Polster oder Dekokissen könnt ihr dann in der Waschmaschine bei maximal 30 Grad waschen. Kleiner Tipp: Schaut vorsichtshalber vor dem Waschen auf das Waschetikett. Gibt es keine Waschanleitung dann geht lieber auf Nummer sicher und wascht das Kissen einfach per Hand.

Polster reinigen abnehmbaren Bezug
Wasmaschine gartenkissen

Verformungen bei Gartenkissen vermeiden

Einen Trockner solltet ihr nach dem Waschen auf keinen Fall verwenden. Ansonsten kann es sein dass die Bezüge einlaufen und dann nicht mehr auf die Gartenkissen passen. Streicht die nassen Gartenkissen einfach glatt und hängt die Bezüge auf. Trocknet die Kissenbezüge nicht in der prallen Sonne, denn nasse Kissen können noch schneller verblassen.

Polster reinigen ohne abnehmbaren Bezug?

Ihr habt einen Fleck auf euren Polstern, aber könnt den Bezug nicht abnehmen? Wascht die Gartenpolster dann auf keinen Fall in der Waschmaschine. Bei nur ganz kleinen Verschmutzungen könnt ihr auch mit wenig Aufwand dem Fleck den Kampf ansagen. Versucht zunächst den Fleck mit einem trockenen Tuch oder einer weichen Bürste zu entfernen. Klappt das nicht, könnt ihr den Fleck mit etwas Waschmittel und einem feuchten Tuch oder einer Bürste behandeln. Achtet einfach darauf, dass ihr nicht zu fest schrubbt, denn dann kann das Material beschädigt werden. Bitte verwendet keine aggressiven Reinigungsmittel, dies kann dazu führen, dass die Farbe ausbleicht. Nach der Reinigung müssen die Kissen komplett trocken sein, bevor sie wieder problemlos verstaut werden können. Noch feuchte Kissen können nämlich anfangen zu schimmeln. Auch bei diesen Kissen gilt: Niemals in der prallen Sonne trocknen, denn die Gartenpolster können schnell farblich ausbleichen.

Gartenkissen waschen
Gartenkissen trocknen

Gartenkissen nicht draußen liegen lassen

Jegliche Auflagen und Gartenkissen solltet ihr am Ende des Tages reinholen. Auch unter einer Überdachung solltet ihr die Gartenkissen reinholen, denn durch die sinkenden Temperaturen können die Kissen feucht werden. Eine praktische Kissentasche oder eine Universalbox sind ideal zum Aufbewahren von Gartenkissen und Auflagen. Beachtet dabei, wo ihr genug Platz und die richtigen Konditionen haben, um die richtige Aufbewahrungsvariante zu wählen.

Der Aufwand zum Reinigen eurer Polster ist doch gar nicht so groß. Am besten entfernt ihr Flecken sofort, das erspart euch auf jeden Fall Zeit. Und noch ein Tipp: Ihr möchtet ein schönes Sonnenbad nehmen, euch mit Sonnencreme eincremen und es euch auf der Gartenliege bequem machen? Legt dann ein Handtuch auf die Auflage der Gartenliege oder des Gartenstuhls, denn Sonnencreme kann Fettflecken auf dem Polster hinterlassen.

Habt ihr weitere Anregungen, Tipps oder Fragen? Dann freuen wir uns von euch zu hören.

Reaktionen (0)

Es gibt keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

* Diese Felder sind erforderlich